DSGVO

DSGVO

Informationen gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

Gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung DSGVO möchten wir Ihnen folgende Informationen mitteilen.

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist verantwortlich:

LUXHOLM Bauelemente Werk GmbH
Siemensstraße 22
30916 Isernhagen

E-Mail:   info@luxholm.de
Telefon: 0511 228860 0
Telefax: 0511 228860 22

Für Fragen rund um das Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte:

Susan Prager-Elsner

LUXHOLM Bauelemente Werk GmbH
Siemensstraße 22
30916 Isernhagen

E-Mail:   susan.prager-elsner@luxholm.de
Telefon: 0511 228860 14
Telefax: 0511 228860 23

Datenschutzinformation für:

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Erstellung eines Angebotes oder zur Erbringung einer angebotenen Dienstleistung erhoben, genutzt und verarbeitet.

Für eine Angebotserstellung und Erbringung einer Dienstleistung ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten grundlegend notwendig. Bei Nichtbereitstellung können wir Ihnen kein Angebot erstellen oder angebotene Dienstleistungen nicht erbringen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur an unsere Kooperationspartner, genannt Werksvertretungen, aber nicht an andere externe Dritte weitergegeben. Sollte es angebotstechnisch jedoch erforderlich sein, werden die externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Bis auf Interessenten aus der Schweiz erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland.

Für die Dauer des Angebots- und Vertragsverhältnisses und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden Ihre übermittelten Daten bei uns gespeichert.

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Zusätzlich können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung,
-sofern nicht möglich- auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 16-18, 20 DSGVO in Anspruch nehmen. Bei Geltendmachung kontaktieren Sie bitte unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Darüber hinaus haben Sie die Berechtigung sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der DSGVO erfolgt, bitten wir Sie, sich mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren haben Sie gemäß Art. 13 Ab. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Erstellung eines Angebotes oder zur Erbringung einer angebotenen Dienstleistung erhoben, genutzt und verarbeitet.

Für die Bearbeitung Ihres Auftrages oder Erbringung einer Dienstleistung ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten grundlegend notwendig. Bei Nichtbereitstellung können wir Ihren Auftrag nicht bearbeiten oder angebotene Dienstleistungen nicht erbringen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur an unsere Kooperationspartner, genannt Werksvertretungen, aber nicht an andere externe Dritte weitergegeben. Sollte es betrieblich erforderlich sein, werden die externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Bis auf Kunden aus der Schweiz erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland.

Für die Dauer des Vertragsverhältnisses und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden Ihre übermittelten Daten bei uns gespeichert.

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Zusätzlich können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung,
-sofern nicht möglich- auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 16-18, 20 DSGVO in Anspruch nehmen. Bei Geltendmachung kontaktieren Sie bitte unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Darüber hinaus haben Sie die Berechtigung sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der DSGVO erfolgt, bitten wir Sie, sich mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren haben Sie gemäß Art. 13 Ab. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Gemäß Art. 88 Abs. 1 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erhoben, verarbeitet und genutzt.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Abwicklung des Bewerbungsprozesses und für die Entscheidung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, Sie bei der Auswahl der Besetzung der ausgeschriebenen Stelle zu berücksichtigen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Allgemeinen nicht an externe Dritte weitergegeben. Sollte es betrieblich notwendig sein, werden die externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Die Bearbeitung und Beurteilung Ihrer Bewerbungsunterlagen erfolgt durch die Geschäftsführung, die Bewerbungssachbearbeiter und bei Bedarf mit dem zuständigen Ansprechpartner der jeweiligen Fachabteilung, für die eine neue Mitarbeiterin oder ein neuer Mitarbeiter gesucht wird.

Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland.

Die Speicherung Ihrer Bewerbungsunterlagen erfolgt über den Zeitraum des Bewerberverfahrens und für zusätzliche 3 Monate, um im Bedarfsfall auf Bewerberfragen antworten zu können. Nach Ablauf des zuvor genannten Zeitraumes werden die Bewerbungen gelöscht. Postalisch zugestellte Bewerbungsunterlagen werden ebenfalls nach Ablauf des zuvor genannten Zeitraumes zurückgesendet oder vernichtet.

Nur auf unserer direkten Anfrage und Ihrer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung speichern wir Ihre Daten bis auf Widerruf, um Sie über anstehenden Bedarf oder interessante Stellenangebote unserer Unternehmung zu informieren.

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Zusätzlich können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung,
-sofern nicht möglich- auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 16-18, 20 DSGVO in Anspruch nehmen. Bei Geltendmachung kontaktieren Sie bitte unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Darüber hinaus haben Sie die Berechtigung sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der DSGVO erfolgt, bitten wir Sie, sich mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren haben Sie gemäß Art. 13 Ab. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Gemäß Art. 88 Abs. 1 DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erhoben und verarbeitet.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Beschäftigung und für die Durchführung des Anstellungsverhältnisses bei der LUXHOLM Bauelemente Werk GmbH erforderlich. Bei Nichtbereitstellung ist es leider nicht möglich, Sie in unserem Unternehmen zu beschäftigen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt an die jeweilige Krankenkasse, an das Finanzamt und andere Behörden, welche im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses aufgrund gesetzlicher Vorgaben notwendig ist. Zusätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten an unsere Steuerberatungsgesellschaft zu Abrechnungszwecken weitergeleitet. Eine Mitteilung Ihrer personenbezogenen Daten an andere externe Geschäftspartner erfolgt nur, soweit das zur Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses, zur Anbahnung oder Erfüllung von Verträgen oder im Rahmen eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen liegt.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Allgemeinen nicht an externe Dritte weitergegeben. Sollte es betrieblich notwendig sein, werden die externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland.

Ihre Daten werden bei uns für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und darüber hinaus für die Zeit der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Zeit werden Ihre Daten gelöscht bzw. datenschutzkonform vernichtet.

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Zusätzlich können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung,
-sofern nicht möglich- auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 16-18, 20 DSGVO in Anspruch nehmen. Bei Geltendmachung kontaktieren Sie bitte unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Darüber hinaus haben Sie die Berechtigung sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der DSGVO erfolgt, bitten wir Sie, sich mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren haben Sie gemäß Art. 13 Ab. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Erfassung von betrieblich erforderlichen Angaben gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DSGVO erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist aus betrieblichen Gründen erforderlich. Bei Nichtbereitstellung dürfen Sie nicht unser Betriebsgelände bzw. unsere Betriebsgebäude betreten. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Allgemeinen nicht an externe Dritte weitergegeben. Sollte es betrieblich notwendig sein, werden die externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland.

Ihre Daten werden bei uns für die Dauer der betrieblichen Erfordernis gespeichert.

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Zusätzlich können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung,
-sofern nicht möglich- auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 16-18, 20 DSGVO in Anspruch nehmen. Bei Geltendmachung kontaktieren Sie bitte unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Darüber hinaus haben Sie die Berechtigung sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der DSGVO erfolgt, bitten wir Sie, sich mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren haben Sie gemäß Art. 13 Ab. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Erbringung Ihrer angebotenen Dienstleistung / Ihrer angebotenen Lieferung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DSGVO erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Abwicklung von Verträgen erforderlich. Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, ein Vertragsverhältnis zustande kommen zulassen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Allgemeinen nicht an externe Dritte weitergegeben. Sollte es betrieblich notwendig sein, werden die externen Dienstleister als Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland.

Für die Dauer des Vertragsverhältnisses und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden Ihre übermittelten Daten bei uns gespeichert.

Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Zusätzlich können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung,
-sofern nicht möglich- auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 16-18, 20 DSGVO in Anspruch nehmen. Bei Geltendmachung kontaktieren Sie bitte unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte.

Darüber hinaus haben Sie die Berechtigung sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Erhebung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der DSGVO erfolgt, bitten wir Sie, sich mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren haben Sie gemäß Art. 13 Ab. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Fordern Sie hier Ihre kostenlose Beratung vor Ort an!
[]
1 Step 1


Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen
call
Straße & Hausnummer
Postleitzahl
Stadt / Ort
Wann wird die Treppe oder das Geländer benötigt?
Raum für weitere Informationen und Fragen
0 /
Hier haben Sie die Möglichkeit Bilder oder Baupläne zu Ihrem Projekt an uns zu senden. (JPG, PNG, GIF, PDF)
cloud_uploadHier Projektdaten hochladen

Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen. Detaillierte Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung

Previous
Next
FormCraft - WordPress form builder